1. Abholung vorbereiteter Medizinprodukte 

Die vorgereinigten Medizinprodukte werden beim Kunden durch eine von uns beauftragte Spedition abgeholt.

Eingangskontrolle Identifizierung

2. Eingangskontrolle/Identifizierung 

Übernahme der Sammelbox durch den Wareneingang. Die Medizinprodukte werden identifiziert und einem unserer Artikel zugeordnet. Die eindeutige Kennzeichnung erfolgt durch eine Produktnummer, die dauerhaft auf jedem Medizinprodukt gebracht wird. Dieses Verfahren ermöglicht die lückenlose Rückverfolgbarkeit über alle Anwendungen und Aufbereitungen im Verlauf des Produktlebenszyklus.

3. Spezialaufbereitung

Die Medizinprodukte werden unter Reinraumbedingungen mit standardisierten und validierten Verfahren desinfiziert, gereinigt, gespült und getrocknet.

4. Reinigungs- und Funktionalitätskontrolle

Sorgfältige Prüfung sämtlicher Produkteigenschaften unter anderem auf Unversehrtheit des Materials, hygienische Sauberkeit und Funktionsfähigkeit aller produktspezifischen Eigenschaften. Hierzu zählen u.a. eine jeweils 100-prozentige Proteinnachweiskontrolle (OPA-Methode) und Dichtigkeitsprüfung.

5. Sterilgutverpackung

Für jedes Medizinprodukt wurde eine Verpackung entwickelt, welche die Unversehrtheit des Produktes beim Transport und bei der anschließenden Lagerung beim Kunden gewährleistet. Die Sterilverpackung wird mit einem Label versehen, auf dem sämtliche produktrelevanten Informationen wie Produktbezeichnung, Auftraggeber und Verfallsdatum sowie die erforderlichen ursprünglichen Herstellerinformationen aufgeführt sind.

6. Sterilisation/Endkontrolle

Das Produkt wird in der Verpackung EO-sterilisiert. Die Ethylenoxid-Sterilisation ist selbst für thermolabile Instrumente ein schonendes und sehr effektives Sterilisationsverfahren. Der Prozessschritt der Sterilisation wird durch die sich anschließende Chargenkontrolle und visuelle Produktkontrolle abgeschlossen.

7. Versand anwendungsbereiter Medizinprodukte

Die Medizinprodukte werden in Versandkartons verpackt und dem Kunden durch die von uns beauftragte Spedition persönlich übergeben.


ruedigerSpezialaufbereitung in 7 Schritten